Antworten auf die Fragen

Eine hinterhältige Heilung für die Schwangerschaft - kein Diabetes und Symptome für schwangeren Diabetes

Eine hinterhältige Heilung für die Schwangerschaft - kein Diabetes und Symptome für schwangeren Diabetes



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Es gibt nur wenige Krankheiten im Zusammenhang mit Säuglingskrankheiten, die sich besser für das "hinterhältige" Zeichen eignen als Schwangerschaftsdiabetes. Was machst du Der Artikel enthüllt.

Einige meiner Freunde litten während der Schwangerschaft an Schwangerschaftsdiabetes. Obwohl sie unterschiedliche Hintergründe hatten, hatten sie zwei Gemeinsamkeiten: Zum einen hatten sie ein normales, gesundes Leben und zum anderen glaubten sie nicht einmal, dass sie "bereit für den Test" waren.

Schmerz und fast asymptomatisch

Das heimtückische Kennzeichen im Titel wird durch Krankheit verdient fast unmerklich Symptome. Das größte Problem ist, dass die Symptome von Schwangerschaftsdiabetes dieselben sind wie diejenigen, die einen Schwangerschaftsverlust verursachen, wie z. B. erhöhter Flüssigkeitsbedarf, häufigerer Urinverlust, Hautverlust und Zahnschmerzen. Wenn das Screening auf Schwangerschaftsdiabetes nicht gestoppt wird, wird die Krankheit in der Regel nur aufgrund fehlender Symptome leicht erkannt.

Warum kann?

Bei der Untersuchung der Krankheitsursachen ist es am besten, die hormonellen Veränderungen während der Schwangerschaft zu untersuchen. Unter normalen Umständen wird im Körper genügend Insulin produziert, das die Wirkung der entgegengesetzten Hormone auf die Erhöhung des Blutzuckerspiegels ausgleichen kann. Schwangerschaft jedoch Die Produktion von Hormonen, die für Insulin kontraproduktiv sind, wird erhöht (zB weibliche Sexualhormone, Östrogene, Cortisol, HPL). Auch Wachstum und Schilddrüsenhormon wirken sich kontraproduktiv auf Insulin aus. es baut auch einen Teil des Insulins abund verringert damit seine Wirksamkeit. Es neigt dazu, ein großes Problem zu sein. Glücklicherweise sind alle Mütter im Alter von 24-28 Jahren schwangerschaftspflichtig. zwischen den schwangerschaftswochen wird ein zuckertest durchgeführt, um eine mögliche krankheit auszuschließen. Ich wusste es nicht Der Blutzucker steigt während der Schwangerschaft auch bei gesunden Frauen anÜberschreiten Sie jedoch niemals die Obergrenze der Normalwerte.

Was Sie bei Diabetes essen sollten!

Kockбzatok

Schwangere Diabetiker haben keine Hormone kann ein Faktor in vielen Veranlagungen sein. Alter über 30 Jahre, großes Körpergewicht, Familienanamnese und Baby, das mehr als 4 Kilogramm vor der Schwangerschaft geboren wurde. Das Vorhandensein eines der Risikofaktoren kann ein Warnsignal sein. Es lohnt sich daher, einen Blutzuckertest durchzuführen, wenn Sie zum ersten Mal eine schwangere Pflegekraft haben, mindestens jedoch 14-16. Schwangerschaftswoche. Dies ist das sogenannte frühe Filtration. Wenn Sie hier über den normalen Werten messen, müssen Sie möglicherweise äußerlich behandelt werden, da der Fötus möglicherweise ein besonderes Problem hat. Wenn die Mutter nicht ordnungsgemäß behandelt wird, kann dies zu Folgeschäden führen Das Baby wird mit sehr geringem Gewicht und sehr niedrigen Blutzuckerwerten geboren. In diesem Fall können Atemstörungen und eine verstärkte Gelbfärbung auftreten. Ganz zu schweigen davon, dass Entwicklungsstörungen häufig als Folge von Glukoseschwankungen in der Frühschwangerschaft auftreten können. Darüber hinaus werden Mütter schwangerer Frauen mit Diabetes mit höherer Wahrscheinlichkeit vorzeitig geboren und erkranken in ihrem späteren Leben an Diabetes.

Lösung in der Küche

Ein Großteil der schwangeren Frauen mit Diabetes mellitus benötigt keine speziellen Medikamente, nur eines Eine spezielle, kohlenhydratarme Diät einhalten müssen. Das Wesentliche dabei ist, dass die schwangere Mutter gesund ist und nur ca. 1 kg konsumiert. Es verbraucht 160-200 g Kohlenhydrate (hauptsächlich aus Lebensmitteln mit niedrigem glykämischen Index wie Gemüse, Vollkornmehl, Hartweizenpaste und einigen Früchten), die 5-6-mal täglich verteilt werden. Zucker, zuckerhaltige Lebensmittel, getrocknete Früchte und Früchte mit extrem hohem glykämischen Index wie Zucker sollten beseitigt werden. Die Diät wird von einem Diabetologen und einem Ernährungsberater verschrieben, damit Sie lernen, wie man sie richtig anwendet. Es wird dringend empfohlen, dass Sie nach den Mahlzeiten in der 1-1-Phase trainieren: Training oder Training, natürlich nur, wenn Sie keine Kontraindikationen für Ihre Geburt haben. beruhige dich! Nach der Geburt nimmt die schwangerschaftsbedingte Insulinresistenz in den meisten Fällen ab und verschwindet dann, was zu einer Verbesserung oder Normalisierung des Kohlenhydratstoffwechsels führen kann. Gleichzeitig ist Schwangerschaftsdiabetes mit einem erhöhten Risiko für Typ-2-Diabetes verbunden. Kommen Sie jedes Jahr vorbei. Wenn Sie all dies befolgen, haben Sie kein Problem mit Ihrer nächsten Schwangerschaft! Lesen Sie auch über Schwangerschaftsdiabetes:
  • Schwangerer Diabetes? Tracking ist wichtig!
  • Die Gefahren von schwangerem Diabetes
  • Dies ist, was Sie über einen beschäftigten Glukosetest wissen müssen!
  • Auf der Suche nach einem kleinen Jungen? Die Veranstaltung kann mehr sein!