Nützliche Informationen

Welche Art von Hausarbeit kann ein Kind mit sich bringen?

Welche Art von Hausarbeit kann ein Kind mit sich bringen?



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Was kann ein Zweirad helfen? Was ist mit einem mehr? Beziehen wir das Kind überhaupt in unseren Haushalt ein oder ist es nicht seine Aufgabe? Gibt es Edelsteine ​​für Standardaktivitäten oder vertrauen Sie dem Kind, was es will?

Welche Art von Hausarbeit kann ein Kind mit sich bringen?

In erster Linie ist es gut, wenn die Eltern klarstellen, dass es für den Dreijährigen an der Zeit ist, sich die Zähne zu putzen, sein Spielzeug zu bewegen und sein Spielzeug zu packen. Weil er so ein guter Mensch sein wird? Sollen wir es unordentlich lassen? Oder weil Sie lernen müssen, was Ihre Verpflichtung ist? Oder weil es (zwei) mehr von den Schultern deiner Eltern abzieht? Oder weil wir es im Kindergarten erwarten? Kinder sind bekanntermaßen eher Vorbildern als Worten ähnlich. Das heißt, wir können ihnen erklären, dass es in Ordnung ist, ihre Spiele nach Beendigung des Spiels zu stehlen, wenn sie feststellen, dass ihre Umgebung, ihr Zuhause viele neue und verstörende Namen hat. Zum Beispiel ist es effektiv, wenn es authentisch ist: Wenn das Kind denkt, dass die Familienmitglieder ihre Hausaufgaben gemeinsam machen und sich gegenseitig helfen, ist es offensichtlich, dass jeder an den gemeinsamen Aufgaben teilnimmt, dann werden sie auch an diesen Aktivitäten beteiligt sein. Und Sie werden gerne testen, wozu Sie in der Lage sind. Nicht die Arbeit wird das Wesentliche sein, aber nicht einmal der Teil der Aufgabe, sondern die gemeinsame, freudige Tätigkeit, an der Sie teilnehmen werden. Wir schimpfen mit Ihnen, dass Sie unschuldig sind, weil Sie das Wasser aus Ihrem Krug geschüttet haben. Sie können sicherstellen, dass Sie nicht in der Stimmung sind, traurig zu sein oder sich in einer ähnlichen Situation zu befinden. Neugierde, Neugierde und Nachsicht voraussetzen - eine schwierigere Frage: Es kann große individuelle Unterschiede zwischen Kindern geben. So wie es Teenager gibt, die locker Fahrrad fahren, und solche, die sechs Jahre alt und weniger sitzend sind, sind es auch Dreijährige, die Strümpfe alleine tragen können, aber das ist nicht das Merkmal. Keine Sorge, Nachbarin Misike, genau wie unser Baby, trägt die Reißverschlussjacke bereits alleine, und unser Kind mischt regelmäßig, welche Jacke mit welchem ​​Arm verbunden werden soll. Vielleicht liegen Misikes soziale Fähigkeiten weit unter denen unseres Kindes, aber natürlich kann Misike in allem hervorragend sein. Absolut egal. Der Punkt ist Erzwinge nichts, aber lass das Kind beeindrucken. Es ist völlig unnötig und sogar schädlich zu sagen, dass "man seine Schuhe so lange anziehen muss!" arrуl auch sagt, dass es keine Notwendigkeit für ein Kind gibt, das so stark in den Eltern ist, Es hat auch eine SicherheitsseiteSo kommt es oft vor, dass die Begeisterung nachlässt. Wenn Ihr Kind ängstlich, müde (zum Beispiel morgens) ist und einen kleinen Babysitter benötigt, stellen Sie keine Prestigeanfrage, dass Sie nicht bereit sind, das Einzige zu tun, was Sie über sich wissen. Lassen Sie uns unsere Hände an unsere Herzen legen: An einem kalten, dunklen Morgenmorgen, an dem es uns schwer fällt, aus dem Bett zu schlüpfen, möchten wir manchmal, dass jemand es für uns tut, es macht, arrangiert, errät? Warum sollte ein Kind das tun? Eine bestimmte Forschungsrichtung hat das bewiesen Kinder, die ihre Hausaufgaben zu Hause machen (natürlich nach ihrem Alter), Sie sind ausgeglichener, haben bessere soziale Beziehungen, lernen besser und beschäftigen sich mehr mit sich selbstwie ihre Kollegen, die nichts im Haus tun. Es liegt auch an der zunehmenden Hilfe, den aktiven Mitgliedern ihrer Familien, der Verantwortung und dem positiven Image ihrer Familie. Es ist wichtig zu betonen, dass dies nur ein Highlight ist, keine gravierte Regel! Jedes Kind hat ein anderesBerücksichtigen Sie immer das individuelle Tempo, die Sanftmut, die Neugier.Im Alter von 2 Jahren:
  • Packe deine Spiele mit Hilfe aus
  • Wäsche in den Wäschekorb legen
  • fegen lernen, waschen
Im Alter von 3 Jahren:
  • Stapelt sich unbeabsichtigt nach dir selbst (Platziert Spielzeug, Dinge an den richtigen Stellen)
  • zieh die richtigen Jungs an
  • Sie beginnen, Küchenutensilien und Küchenutensilien richtig zu verwenden
  • kocht, kocht: Nudelfabrik, mit Eigelb, Pfannkuchen
  • gieße die Pflanzen
Mit 4 Jahren:
  • er alleine entwirft den tisch
  • Sammelt schmutziges Geschirr und legt es in die Spüle
  • Waschen nur eng, leicht waschbar
  • er bleibt weg und räumt sich danach auf
  • Krüge gießen das Wasser aus
  • er lernt streicheln
  • füttert die Katze / den Hund
  • Er beginnt zu lernen, wie man eine Gabel benutzt
Im Alter von 5-6 Jahren:
  • tun mehr und mehr unabhängigkeit, besser, ehrlicher
  • Sie können sich ein einfacheres Sandwich machen
  • Faltet einfache Dinge wie Türkis, Tertio, Serviette
  • Sie reinigen das Gras durch Reiben von Käse
7-8 Jahre alt:
  • arbeitet gern in der Küche, um beim Kochen und Kochen zu helfen
  • porszнvуzik
  • aufwischen
  • Nähen mit einfachen Kosten
  • Sie stellen das Bett ab, Sie stellen es auf