Hauptteil

Komplette Ernährung für milchfreie Kinder

Komplette Ernährung für milchfreie Kinder



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Aufgrund von Allergien oder Unverträglichkeiten müssen Milchprodukte möglicherweise für einen längeren Zeitraum von der Ernährung des Kindes ausgeschlossen werden.

Komplette Ernährung für milchfreie KinderRajcsik Enikх Ernährungsberaterin, eine Kinderernährungsberaterin im Allergiezentrum in Buda, wurde gefragt, worauf beim Austausch von Milchprodukten zu achten sei.

Was ist in der Milch?

Kuhmilch enthält einen erheblichen Anteil an Wasser, das Mineralien wie Kalzium, Phosphor und Selen, Laktose (Laktose) und Vitamine sowie Vitamin D, B2 und B12 enthält. Abgesehen davon werden höhere Gehalte an Fettsäuren und Weiß gefunden. Wenn Sie 1 dl Milch zu sich nehmen, erhalten Sie ungefähr 3-3 g Fett und Weiß sowie 5 g Kohlenhydrate in Ihren Körper. Es wird empfohlen, dass das Kind ab einem Alter von 3 Jahren täglich 0,5 Liter Milch oder gleichwertige Milchprodukte zu sich nimmt. Wie können wir diese Menge bei einer milchfreien Ernährung ersetzen?

Säuglingsnahrung

Säuglingsmilchcreme bei Allergien Gemüsemilch ist kein Ersatz für Kuhmilch. Aufgrund ihres niedrigen Proteingehalts liefert eine langfristige Ernährung mit diesen Nahrungsmitteln nicht die essentiellen Nährstoffe, essentiellen Aminosäuren, Vitamine und essentiellen Substanzen, die für die Entwicklung des Kindes benötigt werden. Da diese speziellen therapeutischen Formulierungen bis zu einem Alter von sechs Jahren erhältlich sind, enthalten sie alle für die Entwicklung erforderlichen Nährstoffe und sollten nicht eingenommen werden weißer Weizen auf Weiß sind für das Fleisch geeignetDazu gehören Vögel und Eier. Achten Sie jedoch beim Verzehr von Rindfleisch auf die Möglichkeit von Kreuzallergien. Pflanzliche Milchgetränke, Milch und Crème Fraîche sind ein guter Ersatz für Kuhmilch und Milchprodukte, aber ihr Nährwert- und Vitamingehalt unterscheidet sich erheblich von dem von Milchprodukten tierischen Ursprungs.

Haben Sie einen idealen Pflanzenmilchersatz?

In einer früheren Studie stellte ein Vergleich der zuckerfreien "Pflanzenmilch" der McGill University in Quebec fest, dass der Kaloriengehalt zwar kalorienarm, aber proteinarm und arm an gesättigten Fettsäuren ist. Mandelmilch hat einen niedrigen Kaloriengehalt, aber auch einen höheren Proteingehalt in Fettsäuren wie Kuhmilch. Verbrauchen Sie es jedoch kann ein Problem sein, wenn Sie empfindlich auf Ölsaaten reagieren.Dieses Reismilch Sein Kaloriengehalt ist ungefähr halb so hoch wie der von Kuhmilch, aber er enthält weniger Kohlenhydrate, Fett und Eiweiß, enthält aber mehr Zucker. Sojamilch enthält auch eine ähnliche Menge wie Kuhmilch in weißen, fetten und farbigen Kohlenwasserstoffen, jedoch aufgrund ihrer allergenen Wirkung - hauptsächlich schwarz für Kinder - nicht zum Verzehr empfohlenEnikх Rajcsik sagte, dass Hafermilch einen hohen Weiß- und Fasergehalt hat, aber nur Kalzium enthält. Eine weniger bekannte und verfügbare Alternative ist Hanfsamenmilch, die im Vergleich zu anderen Kräutergetränken die günstigste Zusammensetzung aufweist. Es ist reich an Eiweiß, Kalzium und gesättigten Fettsäuren und enthält auch Omega-3-Fettsäuren. Im Allgemeinen ist Pflanzenmilch vorteilhafter, wenn sie anders verabreicht wird.

Müssen Sie auch Geld für Outdoor-Aktivitäten ausgeben?

Im Gegensatz zu Milchprodukten wird Kalzium aus der pflanzlichen Ernährung nur sehr schlecht aufgenommen. Daher ist es neben einer milchfreien Ernährung unerlässlich, Kalziumpräparate in zusätzlicher Form einzunehmen. Da Vitamin D die Kalziumverwertung und das Eindringen in die Knochen fördert, empfehlen wir, sie zu ergänzen.In Verbindung stehende Artikel über Milchallergie:
  • Milchallergie bei Säuglingen und Kleinkindern: Wer half nach der Diagnose?
  • Tehйntej Allergie
  • Bereiten Sie sich darauf vor, wenn Ihr Kind an einer Nahrungsmittelallergie leidet