Antworten auf die Fragen

Die Persönliche Zone schützt den Fötus, indem sie das Gehirn der Mutter stärkt

Die Persönliche Zone schützt den Fötus, indem sie das Gehirn der Mutter stärkt



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Schließlich hat die Wissenschaft bewiesen, dass Babys einen größeren persönlichen Raum benötigen und nicht bereit sind, ihren schwangeren Bauch zu streicheln.

Mit dem Bauch wächst auch die persönliche Zone: Die Faulheit der Mutter beginnt, kurz bevor das Baby überhaupt zur Welt kommt. Laut einer neuen Studie, die in Scientific Reports veröffentlicht wurde, ist das Baby ein Baby erhebliche geistige und körperliche Veränderungen erfahren drittes Trimester. Die Studie befasste sich mit dem persönlichen Platzbedarf potenzieller Mütter - einem Bereich, der unseren Körper direkt umgibt und von unserem Gehirn kontinuierlich überwacht werden kann. Die persönliche Zone ist die menschliche Sicherheitsblase, in der die meisten Interaktionen mit anderen Menschen stattfinden. Sie hat ein Volumen von etwa 46 bis 120 cm.

Sie benötigen eine größere persönliche Zone

Wissenschaftler haben einen Audio-Tast-Test verwendet, um schwangere Frauen zu finden, die im zweiten Trimester schwanger waren, als ihr Bauch zu wachsen begann, und schwangere Frauen, die im dritten Trimester waren, als sie sehr leistungsfähig waren. Und mit neuen Müttern, 8 Wochen nach der Geburt. Die Forscher kamen zu dem Schluss Während des dritten Trimesters benötigt ein schwangeres Baby eine größere persönliche Zone. Es gab jedoch keine Veränderung in der frühen Schwangerschaft oder bei der neugeborenen Mutter.

So schützt das Gehirn den Bauch

- Die Umfrage zeigt, dass bei einer großen Veränderung des Körpers das Volumen des Magens deutlich zunimmt. Das Gehirn des Babys beginnt, die Größe der umgebenden Randzone anzupassen erklärte er Doktor Flavia Cardini, außerordentlicher Professor für Psychologie an der Ruskin University in England, Leiter der Forschung. Dies bedeutet, dass, wenn der Bauch wächst, das Gehirn der Mutter erweitert die persönliche Zune Damit Sie die potenziellen Gefahrenquellen von Ihrem Bauch aus kennen, mindestens eine Meile entfernt (VIA)Verwandte Links: